Glutenfreier Gewürzkuchen mit Macapulver

[Werbung / Dieser Beitrag enthält Affiliate Links]

Eigentlich ist das heutige Rezept ein Lebkuchen Rezept. Weihnachten ist aber bereits vorbei. Ich habe das Rezept von Lynn Höfer (aus dem Buch Himmlisch Gesund) aber neu interpretiert und ein paar Zutaten ausgetauscht. Ich versuche gerade die Anzahl an Mehlen in meinem Vorratsschrank zu reduzieren und an meine Ernährung anzupassen. Deshalb kommen in dem folgenden Rezept Haferflocken und Buchweizenmehl vor, da ich diese Mehle aktuell immer zu Hause habe.

Zusätzlich habe ich in dem Rezept Maca-Pulver verwendet. Dieses bekommt ihr mittlerweile in allen gängigen Supermärkten – ich hatte es in meinem Adventskalender.

Zum ersten mal bin ich in Peru mit Maca Pulver in Berührung gekommen. Dort gibt es dieses in unterschiedlichen Varianten: eines für die Frau und eines für den Mann. In Peru wird das Pulver hauptsächlich als Aphrodisiakum beworben. Bei uns ist es ein klassisches neumodisches Superfood.

Glutenfreier Gewürzkuchen mit Maca Pulver

Zutaten für ein kleines Blech 20 x 25 cm

Vorbereitungszeit 30 Minuten

Wartezeit: über Nacht

Backzeit 20 Minuten

 

100 g Haferflocken, fein gemahlen

100 g Buchweizenmehl

75 g weiche Datteln, klein gehackt

70 g gemahlene Haselnüsse

20 g Macapulver (kann auch weggelassen werden)

40 g Kokosöl

60 g Honig

20 g Kokosblütenzucker

1 TL Weinstein Backpulver

40 ml Orangensaft

Gewürze nach belieben: Orangen-/Zitronenschalenabrieb, Zimt, Kardamon, Piment, Sternanis usw.

Für die Glasur:

35 g Kakaobutter

25 g Nussmus

2 EL Kakaopulver

1 EL Ahornsirup

Zubereitung:

1. Kokosöl, Honig, Orangensaft und Kokosblütenzucker leicht erhitzen, bis alles flüßig ist.

2. Haferflocken, Buchweizenmehl, gemahlene Haselnüsse, Maca-Pulver, Gewürze und Backpulver mischen.

3. Flüßige und trockene Zutaten vermengen, bis ein klebriger Teig entsteht. Den Teig anschließend in eine mit Backpapier ausgelegte Form drücken und gleichmäßig verteilen. Ich habe das mit den Händen gemacht.

4.  Den Teig in der Form mit einem sauberen Küchentuch abdecken und über Nacht stehen lassen.

5. Am folgenden Tag bei Heißluft 160 °C ca. 20 Minuten backen.

6. Zutaten der Glasur zusammenmischen und bei 90 Watt 3 Minuten schmelzen lassen. Zwischendrin umrühren.

7. Glasur auf dem abgekühlten Kuchen verstreichen und kurz in den Kühlschrank stellen, damit die Glasur fest wird.

Beitrag erstellt 46

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben