einfacher Nussschoko Aufstrich aus drei Zutaten

Nussaufstrich und ich stehen in einer ganz besonderen Beziehung zueinander. Ich liebe einfach jegliche Art und Form. Mein Allzeit Favorit ist hierbei Nussmus aus meiner Conchiermaschine. Walnuss, Haselnuss, Cashew, Mandel und sogar Sonnenblumenkerne und Kürbiskerne habe ich in dieser Maschine schon verarbeitet. So cremig und fein bekommt das einfach kein Mixer hin. 
Das Problem: Es dauert unglaublich lang und ist unglaublich aufwendig dieses Monstrum wieder sauber zu bekommen.
Lösung: Auf die Cremigkeit verzichten und den herkömmlichen Mixer zum Pürieren verwenden.
Das ist zwar nur Plan B, aber wer unserer Leser hat sonst eine Conchiermaschine zu Hause und könnte das Rezept nachmachen? Niemand. Und genau deshalb bekommt ihr heute Plan B eines Schokonussaufstrichs vorgesetzt. Er ist zwar weniger cremig, lässt sich aber trotzdem gut Verstreichen und war bei mir innerhalb von zwei Tagen aufgegessen.

Nussschoko Aufstrich
Zutaten für ca. 200 g

100 g geröstete Haselnüsse
40 ml flüssiges Süßungsmittel (Ahornsirup, Honig, Agavendicksaft...)
1 EL Kakaopulver
40 ml Wasser

1. Die Nüsse werden im Backofen geröstet, falls ihr keine gerösteten zur Hand habt. Ich kaufe immer die gerösteten Haselnüsse von Lidl (Werbung, unbezahlt), da sie mir am besten schmecken und ich mir das Rösten sparen kann.

2. Wenn die Nüsse abgekühlt sind die restlichen Zutaten mit den Haselnüssen in einen Mixer geben und so lange pürieren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Bei mir ist es so, dass ich die Masse immer wieder in die Mitte schieben muss. Das ist etwas nervig, aber immer noch besser als die Conchiermaschine (Plan A) sauber machen. 
Auf meinen Bildern könnt ihr die Konsistenz des Nussmuses gut erkennen. Es sind wirklich nicht ganz fein, aber trotzdem super streichbar.

3. Den Nussschokoaufstrich in ein sauberes Glas abfüllen. 



Kommentare