Einfaches Pflanzen DIY - Sukkulenten


[Werbung / Dieser Beitrag enthält Affiliate Links]
Sukkulenten sind nach wie vor ein Pflanzentrend, dem man nicht nur auf Pinterest, sondern auch in jedem Garten- oder Einrichtungsmarkt über den Weg läuft. Bisher hatten wir diese unkomplizierten Pflänzchen noch nicht in der Wohnung, allerdings habe ich jedes Mal bei Vroni ihr Sukkulententablett bewundert.

Nachdem ich nun eine große Vase zum Geburtstag bekommen habe, mit der wir lange nichts richtiges anzufangen wussten, ist uns nun die Idee mit den Sukkulenten gekommen. Zum Gartenmarkt mussten wir sowieso, endlich unseren Balkon gestalten, einen Gutschein hatte ich auch noch und ein Geschenk für eine Freundin hat auch noch gefehlt.

Der Einkauf war also ein voller Erfolg und wir haben uns direkt daran gemacht, die Sukkulenten im Gefäß einzupflanzen. Definitiv zu empfehlen ist eine Vase oder Schale mit großer Öffnung, für kleinere Öffnungen braucht man eben kleine Hände oder kleine Löffel, um die Erde verteilen zu können.


Wir haben uns als Basis für Kakteenerde entschieden, aber auch verschiedenes Tongranulat funktioniert gut. Bei der Erde muss man darauf achten, die Sukkulenten, die von Haus aus sehr wenig Wasser benötigen, nicht zu übergießen. Das durchsichtige Gefäß macht es einem allerdings auch einfach zu sehen, wann die Pflanzen wieder Wasser benötigen.

Nachdem die Erde im Gefäß war, haben wir unsere Sukkulenten platziert und anschließend mit weiterer Erde aufgefüllt. Dieses schnelle Pflanzen DIY ist wie schon angemerkt nicht nur eine Verschönerung der Wohnung, sondern auch ein super Geschenk. (Ich hoffe zumindest, dass mein Sukkulenten gut angekommen sind ;))

Bei uns hat die selbstgestaltete Sukkulentenvase nun ein Platz auf der Blumentreppe bekommen.



Kommentare