Dekoschale mit Fimo gestalten



[Werbung / Dieser Beitrag enthält Affiliate Links]
Nach meiner ersten österlichen Fimo Aktion, lege ich mit der Zweiten direkt nach. Denn es ist eine Menge Fimo übrig geblieben, welches zwar luftdicht verpackt noch einige Zeit verwendbar ist, aber wenn man schon dabei ist, kann man sich auch direkt weiter kreativ austoben.

Bei mir ist daraus diese Dekoschale geworden, welche ich für zukünftige Fotos oder auch mal als Tablett für ein paar Knusperwaffeln verwenden möchte.
Zunächst habe ich das Fimo auf einer glatten Oberfläche ausgerollt und ründlich zurecht geschnitten. Dann habe ich versucht die äußeren Kanten nach oben zu ziehen, um der Schale einen Rand zu geben. Das hat nur so mittelmäßig funktioniert; für meinen Verwendungszweck ist die Randhöhe aber ausreichend. Alternativ kann man das Fimo auch auf eine umgedrehte Schale legen, um den Rand zu formen.


Als Verzierung habe ich zudem noch ein kleines Muster mit meiner Stricknadel in die Schale aus Fimo geritzt. Das Ganze musste nun erstmal für ca. 24h trocknen. Anschließend ging es weiter mit dem besonders kreativen Teil: dem Bemalen und Erstellen eines Letterings auf der Dekoschale.

Ich habe dazu Acrylfarbe verwendet, welche ich mit Wasser verdünnt habe. Diese habe ich mit kreisenden Bewegungen auf das Fimo gegeben, sodass ein Marmoriereffekt entstanden ist. Nachdem diese Schicht getrocknet ist, habe ich mein Lettering erstellt und ebenfalls trocknen lassen.



Das Ergbenis werdet ihr sicherlich auf dem ein oder anderen nächsten Foto entdecken können ;).

Kommentare