Isarchiemseecraft

Hauptsache Handcraft – DIY – Fermentation – Lettering

Kaffeesäcke sind ein super Material, um tolle Upcyclings umzusetzen. Ich bin sowohl über Umwege an alte Kaffeesäcke gekommen, als auch bewusst. In meinen ersten Kaffeesack war nämlich eine Forsythie gewickelt, die wir im Frühjahr in einer Baumschule gekauft haben. Mein zweiter Kaffeesack stammt aus einer Kaffeerösterei, bei der man diese für 1€ erwerben kann. Passenderweise kam meine letzte Kaffeebestellung ebenfalls in einem Paket, in das statt Verpackungsmaterial ein Kaffeesack zum auspolstern enthalten war. Das ist nicht nur genial, sondern vor allem nachhaltig. Aus meinen ersten Kaffeesäcke habe ich bereits zwei tolle Upcyclings gemacht, und ich habe auch schon Ideen für weitere Kaffeesack Projekte.

Übertopf aus einem Kaffeesack nähen

Für meinen Kaffeesack Übertopf habe ich ein passendes Stück aus dem Kaffeesack zugeschnitten. Dafür eignet es sich eine Ecke zu verwenden, da man so bereits zwei verschlossene Nähte hat. Die dritte Naht habe ich mit Paketschnur mit der Hand zugenäht. Das funktioniert super und schnell mit dem Festonstich. Mit diesem Stich habe ich auch bereits eine Tragetasche ohne Nähmaschine genäht und diese hält trotz intensiver Benutzung nach wie vor. Den Topf der Pflanze habe ich dann noch in eine Tüte gestellt, damit kein Wasser durchlaufen kann.

Wandbild mit Kaffeesack

Das zweite DIY Upcycling Projekt hatte ich lange geplant, allerdings braucht man hierfür einen relativ sauberen, intakten Kaffeesack. Doch die Suche war erfolgreich, sodass wir ein tolles Wandbild für unsere Küche aus dem Kaffeesack basteln konnten. Neben einem Kaffeesack braucht man für dieses Upcycling noch eine Holzplatte, einen Tacker oder Nägel und Draht zum Befestigen. Für die Platte schaut ihr am besten im Baumarkt in der Restekiste. Hier sind wir auch fündig geworden.

Nachdem alle Materialien beisammen waren, haben wir den Kaffeesack auf die Platte gespannt. Es lohnt sich tatsächlich dieses DIY zu zweit zu machen, damit einer den Stoff immer straff halten kann. Unsere Holzplatte war auch fast genauso groß wie der Sack, sodass ich hier nichts zuschneiden musste.

Jetzt geht’s ans Tackern. Dazu benötigt es glaube ich keiner Erklärung 🙂 . Natürlich kann man den Kaffeesack genauso gut mit kleinen Nägeln an der Holzplatte befestigen. Für die Ecken habe ich etwas Kaffeesack herausgeschnitten und diese ähnlich wie beim Geschenk verpacken gefalten.

Als Aufhängung haben wir zwei zusätzliche Nägel in die Rückseite unseres Wandbilds geschlagen und dort im Dreieck einen Draht gespannt. Auf dem Bild seht ihr noch eine Paketschnur, das hat jedoch nur sehr kurz gehalten, sodass wir die Paketschnur durch Draht ersetzt haben. Jetzt hält das Bild sicher an der Wand und passt perfekt in unsere Küche.

Kaffeesack Wandbild Aufhängung
Wandbild Kaffeesack Upcycling

Habt ihr schonmal mit Kaffeesack gebastelt? Schaut auch unbedingt noch bei dieser selbstgemachten iPad Tasche aus einem alten Kaffeesack vorbei!

Ihr trinkt gerne Kaffee und wisst nicht wohin mit dem Kaffeesatz? Dann seid ihr hier genau richtig: DIY Ideen zum Wiederverwenden von Kaffeesatz.

Share this post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.