Holz DIY: Spielebogen für Babys selber bauen


[Werbung / Dieser Beitrag enthält Affiliate Links]
Die ersten Wochen mit Baby liegen nun schon hinter uns und langsam kehrt so etwas wie Routine in unseren Alltag ein. Außerdem ist der Kleine immer wacher und aufmerksamer, sodass es höchste Zeit wird, einen Spielebogen aus Holz für ihn selbst zu bauen, denn kaufen (auch gebraucht) kommt mal wieder nicht in Frage, auch wenn es finanziell keinen Vorteil gibt ;). Damit es sich lohnt, haben wir gleich zwei Spielebogen gebaut und werden einen bald verschenken.

Für das Gestell des Spielebogens benötigt man folgende Materialien:
  • 4 Kanthölzer 60cm
  • 1 Rundholz 70cm
  • 5 Holzringe 70mm
  • Holzfarbe 
  • Seil, z. B. Makramee Garn
  • Schrauben, Säge, Schleifpapier
  • Material für die Anhänger: Perlen, Häkeltiere, ein zusätzlicher Greifring, Makrameeseil ...
Zunächst haben wir die Kanthölzer auf die benötigte Länge von 60cm zugeschnitten und diese sehr gut abgeschliffen. Das ist natürlich hier sehr wichtig, damit sich das Baby keinen Schiefer einzieht ;). Auch das Rundholz wurde auf die erforderliche Länge gekürzt. Prinzipiell sind meine Längenangaben für euch nur zur Orientierung gedacht, natürlich kann man den Spielebogen auch höher, breiter oder länger machen.


Im nächsten Schritt haben wir jeweils zwei Kanthölzer vorübergehend aneinandergesteckt, um den  Winkel der Beine zu bestimmen und abzusägen. Dafür haben wir einen guten Tipp im Internet gefunden: Einfach ein Holzbrett auf dem Boden an das Bein anlegen und die obere Kante als Lineal benutzen. So wird der Spielebogen keine wacklige Angelegenheit ;). Bei unserem Spielebogen ist der Abstand zwischen den beiden Beinen 42cm.


Vor dem Zusammenbauen haben wir die Beine des Bogens angepinselt. In das Rundholz bohrt man am besten auch ein Loch vor, damit das Zusammenschrauben einfacher geht. Nicht vergessen: die Holzringe, in meinem Fall 5 Stück, auf das Rundholz aufziehen, bevor auch die andere Seite verschraubt wird. Es hat sich schon jetzt gezeigt, dass weniger mehr ist. Mein Sohn ist von dem vielen Spielzeug, was da über seinem Köpfchen baumelt schon fast überfordert. Ich denke auch drei Holzringe mit Spielzeug würden ausreichen.

Als Letztes haben wir noch ein Seil an beiden Beinen befestigt, damit man den Spielebogen zum Einen einklappen und auch mal zur Seite stellen kann und zum Anderen um den optimalen Winkel der Beine zu fixieren.


Das Schöne an einem individuellen Spielebogen ist, dass man selbst entscheiden kann, was das Baby so vor Augen haben soll. Ich habe mich hier für verschiedene Holzperlen, Häkeltiere und Makramee Seil entschieden. Der Fantasie sind mal wieder keine Grenzen gesetzt und man kann die Spielzeuge auch einfach austauschen. Für die Holzketten habe ich mir Perlen im Internet bestellt (ähnlich wie diese Perlen) und die Häkeltiere hat meine Mama Dank dieses Buchs einfach häkeln können. Auch ein paar Glöckchen sind eine tolle Idee für die Kleinen, damit sich akustisch etwas rührt.
Der Greifring ist für das Baby am besten zu fassen und sollte daher bei keinem Spielebogen fehlen.



So schaut das dann übrigens bei uns im Wohnzimmer aus:

Kommentare