Zwei schnelle Baby DIYs als Geschenk zur Geburt



Nach wir vor dreht sich bei mir aktuell noch alles um den kleinen Mann. Aber natürlich auch darum, was man für ihn selber machen kann und was sich dadurch auch als Geschenk zur Geburt eignen würde. Denn oft ist es schwierig das richtige Geschenk für Freunde zu finden, welches diese wirklich gebrauchen können. Und etwas selbst gemachtes kommt doch immer gut an.

Ergänzend dazu habe ich vor der Geburt meines Sohnes die Nähmaschine meiner Oma geschenkt bekommen und nun endlich Zeit gefunden diese auszuprobieren. Aller Anfang war sehr schwer, aber mit Hilfe von Vroni und einer niederländischen Anleitung, die ich für dieses alte Modell im Internet gefunden habe, sind meine ersten Nähprojekte doch recht gut geglückt. Alle Nähprofis da draußen werden jetzt ihre Augen verdrehen, doch vielleicht habt ihr auch noch ein paar Tipps für mich für die nächsten Projekte ;).

Die beiden Nähprojekte - ein Lätzchen und ein Knistertuch - habe ich beide innerhalb von einer Stunde umsetzen können und sind daher für geübte Näher schnell genäht und äußerst nützlich für alle frischgebackenen Eltern. Vor allem Lätzchen kann man nie genug haben :).

Baby DIY - Lätzchen
Mein Lätzchen ist ein kleines Upcycling Projekt, denn ich habe für den Stoff alte Bettwäsche verwendet, die ich schon seit Jahren nicht genutzt hatte. Damit bekommt der Stoff wieder ein zweites Leben (eine tolle Idee, um alte Stoffe wieder zu verwenden, war auch diese Tragetasche) und im Kleiderschrank ist wieder mehr Platz ;).


Die Form habe ich von einem vorhandenen Lätzchen auf den Stoff übertragen, die beiden Stoffe zusammengesteckt, dann auf links zusammengenäht und schließlich gewendet. Als Verschluss habe ich noch einen Druckknopf aufgenäht. Klettverschluss wäre noch eine einfachere Variante, falls der Hunger des Babys mal wieder so groß ist, dass keine Zeit bleibt den Knopf zu schließen, doch den habe ich noch nicht im Hause.


Die nächste Variante werde ich auf jeden Fall mit Klettverschluss nähen, noch eine Bügeleinlage zur Verstärkung einarbeiten und den gesamten Latz mit einem Schrägband einfaßen. Ihr seht, ich habe noch einiges vor ;). Arthur ist schon jetzt mit dem Ergebnis zufrieden und durft bei beiden Projekten Modell sein ;).



Baby DIY - Knistertuch
Ein Knistertuch ist für meinen Kleinen gerade ein super Spielzeug, welches ihn fasziniert. Wenn dann auch noch ein Greifring und ein paar Stoffecken aus diesem herausschauen ist es nahezu perfekt.


Für das Knistertuch habe ich zwei verschiedene Stoffe auf 17cm x 17cm zugeschnitten, ebenso die Bügeleinlage, die ich als Verstärkung verwendet habe. Als Knistermaterial eignet sich perfekt ein Bratschlauch, den es günstig in der Drogerie gibt. Hier habe ich gelesen, dass man diesen ein paar Mal einschneiden soll, falls sich das Kind einmal mit dem Kopf auf das Tuch legt, damit Luft durchkommt. (Übertrieben? Keine Ahnung. Aber macht ja keinen Unterschied.)
Nachdem alles zugeschnitten war, habe ich die Bügeleinlage befestigt und die vier Schichten - Bügeleinlage - Stoff 1 - Stoff 2 - Bratschlauch - zusammengesteckt. Dann habe ich noch an einer Seite einen Greifring und an einer anderen Seite zwei Stoffstreifen befestigt. Dafür habe ich einfach das Schrägband genutzt. Alternativ kann man hierfür auch Geschenkband aus Stoff verwenden. Nun wurde wieder alles zusammengenäht und schließlich gewendet. Wichtig ist, dass das Loch zum Wenden groß genug sein muss, dass der Greifring durchpasst! Mit einem Zick-Zack-Stich habe ich zum Schluß einmal außen rum genäht.


Beim nächsten Knistertuch werde ich auf jeden Fall etwas sauberer arbeiten, denn ich habe schon wieder einiges gelernt und gemerkt, was ich beim Nähen verbessern kann. Mit einem zusätzlichen Teddystoff auf der Rückseite wird das Knistertuch außerdem aufgewertet.

Das Nähen macht mir aktuell so viel Spaß und ich freu mich schon auf mein nächstes Projekt: eine kleine Wickeltasche mit Platz für Windel und Feuchttücher :). Habt ihr noch weitere Ideen, was ich für mein Baby nähen könnte?

Schaut euch auch unbedingt den Spielebogen aus Holz an, den wir für unseren Kleinen gebaut haben oder das Makramee Kinderwagennetz!

Kommentare