vegane Bananen Blondies

[Werbung / Dieser Beitrag enthält Affiliate Links]
Wenn man kein Ei mehr im Haus hat, aber unbedingt Kuchen backen will, muss ein nicht Veganer trotzdem mal auf ein veganes Rezept zurückgreifen. Ich habe euch vor kurzem schon mal ein veganes Rezept für knusprige Eiswaffeln vorgestellt, die wirklich super lecker sind. Auch diese Bananen Blondies haben den Test bestanden und waren sehr schnell aufgefuttert.

Bananen Blondies
Zutaten für 16 kleine Stücke
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Backzeit: ca. 15 - 20 Minuten
Einstellung: Ober-/Unterhitze 170 °C

160 g Haferflocken, gemahlen
30 g Kokosblütenzucker
2 Bananen
120 ml Haferdrink
1 TL Chiasamen
1 TL Backpulver
1/2 TL Natron
50 g weiße Schokolade (ich verwende diese hier, die es auch bei dm zu kaufen gibt)

1. Die trockenen Zutaten (Haferflocken, Mehl und Zucker) abwiegen und gut durchmischen.
2. Die Chiasamen mit 2 EL Wasser mischen und 5 Minuten einweichen lassen.
3. Die feuchten Zutaten zu den trockenen schütten, die eingeweichten Chiasamen zugeben und vermischen, bis alles gut gebunden ist.
4. Eine Banane längs in Scheiben schneiden und 3 Scheiben beiseite legen. Die restliche Banane fein zerquetschen und mit der grob gehackten Schokolade unter den Teig mischen.
5. Teig in eine Brownie Form füllen und die beiseite gelegten Bananenscheiben auf dem Teig verteilen.
6. Backofen auf Ober-/Unterhitze 170 °C einstellen und die Blondies 15-20 Minuten backen. Sie dürfen innen gerne noch etwas glitschig sein (es ist auch kein Ei enthalten).




Kommentare